Was ist Physiotherapie

Was ist Physiotherapie

Physiotherapie – was ist das?

Die Physiotherapie ist eine Alternative und kann ebenso eine sinnvolle Ergänzung zur medikamentösen oder operativen Krankheitsbehandlung sein. Sie nutzt die natürlichen Anpassungsmechanismen des Körpers, um Funktionsstörungen gezielt zu behandeln oder zu vermeiden.

Jede Behandlung durch den Physiotherapeuten wird speziell auf den jeweiligen Patienten abgestimmt. Seine Disfunktion, seine Leistungsfähigkeit und seine allgemeine körperliche Verfassung bestimmen die jeweilige Behandlungsform.

Anwendungsbereiche der Physiotherapie

  • Vorbeugung von Krankheiten oder Fehlhaltungen
  • Korrigieren von bereits vorhandenen Fehlhaltungen
  • Linderung von Schmerz
  • Förderung von Stoffwechsel und Durchblutung
  • Erhaltung und Verbesserung der Beweglichkeit, der Koordination, der Kraft und der Ausdauer

Weitere Anwendungsbereiche der Physiotherapie

  • Erkrankungen der Atmungsorgane
  • Herz-, Kreislauf- und Gefäßerkrankungen
  • Knochenbrüche, Gelenkerkrankungen, Gelenkoperationen
  • Bänder-, Sehnen- und Muskelrisse
  • Erkrankungen im Bereich des Zentralnervensystems (z.B. bei Schlaganfall, Multipler Sklerose)
  • Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts und Nierenerkrankungen
  • Erkrankungen der Harn- und Geschlechtsorgane

Erkrankungen der Wirbelsäule und der Gelenke machen jedoch den Hauptanteil der physiotherapeutischen Behandlungen aus. Daher empfiehlt es sich, mit Präventationskursen  den Muskeln (oder Halteapperat) der eigenen Wirbelsäule zu stärken und die Gelenke fit zu halten.

Wie hilft die Physiotherapie bei chronischen Erkrankungen?

Leidet der Patient unter chronischen Erkrankungen, kann eine lebensbegleitende Therapie dabei helfen, die Schmerzen des Patienten zu lindern und seinen Alltag zu erleichtern. Häufig werden auch die Angehörigen des Patienten in diese Form der Therapie einbezogen. Dies hat zum Ziel, dass sie den Patienten unterstützen und motivieren können. Allem Voran geht jedoch die Hilfe zur Selbsthilfe – ein erklärtes Ziel der Physiotherapie.

Methoden der Physiotherapie

Zu den Hauptaufgaben der Physiotherapie gehört vor allem die Krankengymnastik. Sie kann durch aktive und passive Bewegung die Heilung des Patienten fördern oder einer Erkrankung effektiv vorbeugen.

Die aktive Bewegung fasst Übungen zusammen, die der Patient aus eigener Muskelkraft heraus ausführt. Bei der passiven Bewegung werden die Gliedmaßen des Patienten durch Geräte oder den Physiotherapeuten selbst bewegt.

Kommen physikalische Mittel wie Wärme, Kälte, Wasser oder Strom zum Einsatz, spricht man von einer physikalischen Therapie.

Grundsätzlich erfolgt eine physiotherapeutische Behandlung nur auf die ärztliche Verordnung hin. Informieren Sie sich gerne auch über unser breit gefächertes Leistungsspektrum in der Physiotherapie . Wir beraten Sie gern!

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.